DAILY NEWS -- DAILY NEWS -- DAILY NEWS -- DAILY NEWS -- DAILY NEWS

Hier findet Ihr unsere Erlebnisse und Eindrücke, die wir hier sammeln. Somit können auch wieder die daheim gebliebenen das RSC88 Trainingslager mit verfolgen.

 

Mit dabei sind Micha, Katja mit Sara, Blomi, Tilo, Martina, Bernd, Daniel, Anke, Markus (LI), Carmen und Drewi

Noch 3 Tage bis zur Abfahrt

bzw noch 2 Tage bis Blomi, Tilo, Anke und Markus fahren. Bis dahin müssen noch die Räder angeliefert und in den Transporter, mit dem Blomi und Tilo fahren, verstaut werden. Das große Problem dabei, heute, Mittwoch ist der Rahmen von Carmen noch immer beim Pulvern... Somit glaubt schon fast keiner mehr daran, dass der noch im Vito mitfährt, weder in Teilen noch im Ganzen. Noch dazu, ist in den anderen Fahrzeugen KEIN Platz mehr für ein weiteres Rennrad. Schau ma mal, das wird noch spannend!

 

Ausserdem muss der Vito noch umgemeldet werden, der Skoda noch zum TÜV, Reifen eintragen und 2 Navis mit Italienkarte her... Alles noch viel Arbeit!!!

 

Trotzdem freu ich mich schon auf den ersten Kaffee (Espresso) in Italien!

Ciao

DREWI

Noch 2 Tage

So, die neuen Alufüsse vom Skoda haben nun den TÜV-Segen bekommen, der Vito ein "R" aufm Kennzeichen und von den beiden Navis hab ich gestern auch schon was gehört. Fehlt nur ein Anschlußschlußkabel, aber da könnte meines passen. Mein Navi kann ich aber nicht mitnehmen, da das Italien nicht mag, zumindest ist keine Karte davon drauf :-(

 

Sogar Carmens Rahmen ist heute Mittag gekommen und muss heute Nachmittag noch aufgebaut werden. Somit liegen wir mit den Vorbereitungen absolut im Soll. Wenn alles so weiter klappt, kann ich morgen sogar noch die letzte MTB-Einheit vorm Trainingslager abspulen.

 

Freu mich aber immer noch am meisten auf meinen ersten Kaffee in Italien!!!

Angekommen!

9h Anfahrt sind zwar kein Katzensprung, aber mit ein paar Cappucchinos dann doch zu machen.

 

Die Anlage ist zwar schon aelteren Baujahres, hat aber durchaus ihren Flaer. Ok, der Pool ist noch ne Baustelle, aber zum baden ists im Wasser eh nicht warm genug (denke ich). Ansonsten gibts fuer die kleine Sarah einen grossen Spielplatz, Zimmer mit Blick auf die weiten Huegel der Toskana und bis jetzt auch gutes Essen.

Leider sind unsere Raeder noch im Bus versperrt und somit muessen wir mit dem herrichten der Raeder noch warten, was mich aber nervoes macht, da Carmens Rad ja nach dem Neuaufbau noch keinen Meter gefahren ist und ich hoffe, dass alles passt.

So, mehr gibts morgen...Auch Bilder... 

Ach ja, leider hat der Rechner hier ne Italienische Tastatur ohne Umlaute und die Bustaben durcheinander. Wahrscheinlich ist sie mal auseinander gefallen und ein Italiener hat sie falsch zusammen gesetzt. Also sorry schon mal fuer Tippfehler...

Forza Forza!!!

Die ersten Km sind geschafft. Carmen und Martina haben alleine ohne Navi über 80km hinter sich gebracht und auch wieder nach Hause gefunden ;-) Laut Carmen an die 1000 HM!!! Respekt!

Der Großteil der Gruppe fuhr heute eine südliche Route mit 85km und ca. 800 HM. Das Wetter war heute gigantisch, zumindest bis um 3, denn dann war Drewi mit Micha noch unterwegs und die mussten sich dann unter ein schützendes Dach stellen, frieren und warten bis der Blomi mit dem Vito kommt. in der Zeit konnten die beiden ein Damen-Straßenrennen besichtigen, das zufällig an ihrem Unterstand vorbei rauschte mit samt Servicefahrzeugen.

Ansonsten gibts heute viele schöne Bilder von den Touren...

Kurven ohne Ende und ein Plattfuss ohne Gleichen

Heute mit wenig Worten in Kuzrform beschrieben. GEILE Tour mit 1000 schönen Kurven. Ein Bremsplatten mit einem rießen Loch im Mantel mit Folgeschaden durch Blomi, verspäteter Schichtwechsel bei den Weishaupts durch das dadurch resultierende Abholkommando von Blomie durch die Katja und eine Meerausfahrt von Carmen und Martina mit nassen Füssen. Mehr siehe Bilder...

Kurz vor der Pause

gings nochmal in 3 Gruppen los. Eine mit 40km, die große Gruppe mit 100km und die Damen doch wieder mit stolzen 60km. Mehr wollten die Teilnehmer nicht kurbeln, da sie sich eigentlich schon auf den freien Tag morgen freuen. Ach, ja, morgen gibts keine Radbilder, sondern Tourifotos.

RUHETAG

Obwohl gestern Ruhetag war, sind einige auf Tour gegangen und spulten wieder 80km runter. Mit dabei waren Blomi, Anki, Tilo. Daniel und Bersch kubelten lockere 30km nach Voltera zum Kaffeetrinken und der Rest besuchte Siena, aber via PKW. Fotos davon gibts im Laufe des Tages... Heute steht die "Koenigsetappe" mit 158km an. Eigentlich nicht spektakulaer, aber, was die anderen wohl noch nicht wissen, mit ner ganzen Menge an Hoehenmetern. Ich vermute mal 2.500. Mal sehen, wie es den anderen heute Abend gehen wid... Ihr werdet es erfahren...

Königsetappe

mit 162 km und knapp 2700 HM doch sehr anspruchsvoll und für drei Teilnehmer von uns dann doch zuviel, die dann eine Abkürzung wählten. Zu 4. gings aber weiter und einer sogar mit nem Hungerast. Carmen und Martina hatten auch wieder 70km aufm runter gespult und mind. 3 Cappus. Heute Abend waren aber alle recht platt und nur noch kurz in der Bar zum Abschlussbierchen.  Mehr siehe Bilder.

Ausrollen

stand heute auf dem Terminplan. Da der Drewi heute alleine unterwegs war, gibts auch keine Bilder vom "Peleton" nur aus seiner Sicht. Mehr nach der Auswertung der Fotos. Ansonsten war auch heute wieder perfektes RR Wetter und keine Ausfaelle.

Geschafft,

wir sind alle wieder zurück und zwar mit sehr schönen Erinnerungen wie auch einigen Höhenmetern in den Beinen. Wer nach diesen Bildern ebenfalls Lust bekommen hat auf Rennradfahren in der Toskana, darf sich schon mal einen Termin um diese Zeit im nächsten Jahr reservieren, denn wir werden wieder dort sein. Nebenbei bemerkt haben wir einen sehr günstigen Sondertarif, womit die Hotelkosten nicht zu arg auf die Reisekasse gehen.

Bis dahin, Kette rechts und unfallfreies fahren

 

DREWI